Agaporniden.de - Die Vermittlung

 

- Sorry, es ist voll - derzeit keine Vogelaufnahme mehr möglich! -


Aufnahme von Abgabevögeln

Nach Absprache nehme ich Einzelvögel und/oder Vogelpärchen bei mir auf, d.h. in dem Rahmen, in dem es meine Zeit und der Füllungszustand meiner Volieren erlauben.
D.h. in praxi:
Einzelvögel werden eigentlich immer aufgenommen, denn ihre Vergesellschaftung hat oberste Priorität.
Pärchen werden aufgenommen, wenn ihre Abgabe so dringlich und notwendig ist, dass eine Vermittlung über mich als Dritte unausweichlich ist.
In allen anderen Fällen bitte ich darum, die Paare selber zu vermitteln, denn das kann jeder Halter genau so gut wie ich.
Meine Volieren sind echten Notfällen (Einzeltiere betrachte ich als solche) - vorbehalten.

Welche Vögel werden aufgenommen?

Aufgenommen werden ausschließlich Unzertrennliche, das bedeutet Rosenköpfchen, Schwarzköpfchen, Pfirsichköpfchen, Rußköpfchen, Erdbeerköpfchen und die Mischlinge dieser Arten. Bei Taranta-Papageien kann ich eine Aufnahme nicht garantieren, bitte versuchen Sie es zuerst bei den jeweiligen Züchtern für diese Agaporniden-Art.
Entstehen bei der Abgabe meiner Vögel für mich Kosten?

Die Abgabe von Vögeln an die Agapornidenhilfe als Solche ist derzeit nicht mit Kosten verbunden. Bitte bringen Sie jedoch bei der Abgabe das Abgabe-Formular ausgefüllt und in zweifacher Ausführung mit.

Wo werden Abgabetiere entgegen genommen?

Abgabetiere nehme ich tagsüber nach Terminabsprache an meiner Arbeitsstelle an (Firma futterkonzept, Strassen 113 a, 51429 Bergisch Gladbach), denn dort können sie wenn nötig für eine Zeit der Quarantäne vorübergehend getrennt vom Schwarm untergebracht werden. In diesem Zeitraum werden die Tiere per DNA-Analyse geschlechtsbestimmt. Danach erfolgt die Integration in den Schwarm nach 51515 Kürten bzw. die Vermittlung.

 

Die Volierenanlage in Kürten






 

Was muss ich am Tag der Abgabe mitbringen?

Hier noch einmal eine kleine Checkliste, damit am Tage der Abgabe nichts fehlt: